Willkommen bei den Rezepten

Schnell- einfach- echte Zutaten- lecker
Ladenia- die griechische Pizza

Ladenia- die griechische Pizza

Frische sonnengereifte Tomaten, gutes Olivenöl, wenige aber frische Zutaten. Wem läuft da nicht das Wasser im Mund zusammen? Diese griechische Pizza ist nicht nur vegan, sondern auch für alle geeignet, die keinen Käse mögen. Trotzdem lieben sie auch Käse-Liebhaber...

Super schnell& einfach- Kichererbsensalat vegan

Super schnell& einfach- Kichererbsensalat vegan

Kichererbsensalat vegan Welches Essen ist nach weniger als 10min fertig? Kichererbsensalat vegan. Dazu empfehle ich Fladenbrot, Kräuterbaguette oder „normales“ Baguette. Wenn ich wählen müsste und mein gesamtes Leben nur noch eine Küche essen dürfte, würde ich wohl...

Oh là là- französisches Baguette Rezept

Oh là là- französisches Baguette Rezept

Rezept für Baguette Baguette- der Inbegriff eines französischen Frühstücks. Zusammen mit Café au lait (oder jus d’orange) der perfekte Start in den Tag. Oder zum Feierabend mit exquisitem französischen Käse- ein Gedicht. Falls du ein besonderes Gericht mit deinem...

4 traditionelle mexikanische Rezepte- von Guac bis Enchiladas

4 traditionelle mexikanische Rezepte- von Guac bis Enchiladas

Naja, das kann ich wohl nicht ändern gerade. Allerdings kann ich mir ein Stück Mexiko nach Deutschland holen mit traditionellen mexikanischen Rezepten. Und mit Enchiladas, Quesedillas und mehr hat die mexikanische Küche alles, was wärmendes Soulfood braucht. Dabei kommen die Rezepte mit wenigen, aber frischen Zutaten aus- ein Träumchen.

Kia Ora! Ich habe hier ein absolutes Soulfood Rezept für dich: Brownies mit Walnüssen aus Neuseeland. Von der grünen Insel kommen nicht nur Lämmer, sondern auch diese schokoladigen Brownies, die durch die Walnüsse und Cornflakes nicht nur unglaublich lecker sind, sondern auch einen charakteristischen Crunch haben, der zu einem Geschmackserlebnis führt.

Übrigens: Hier sind 7 simple, schnelle Tapas Rezepte für dich, falls du ein schnelles Abendessen oder gesunde Snacks zum Filmabend möchtest.

Warum heißen die neuseeländischen Brownies nun eigentlich Afghaner?

Diese Frage ist nicht komplett geklärt. Es können zwei Theorien unterschieden werden:

Die eine Möglichkeit ist, dass die Oberfläche des neuseeländischen Gebäcks genauso uneben ist, wie die Landschaft Afghanistans. Dies wurde von neuseeländischen Soldaten beim Überflug Afghanistans beobachtet.

Die andere Möglichkeit besagt, dass die einfachen Brownies wie typisch afghanische Hüte (die Pakol) aussehen.

Ab und zu findet sich auch die Erklärung, dass der Name von der Hautfarbe der Bewohner Afghanistans ableitet, diese ist aber nicht populär.

Wichtig zu erwähnen ist, dass der Name mittlerweile vom größten Afghan Biscuit Hersteller in Neuseeland geändert wurde. Im Zuge der Black Live Matters Debatte um George Floyd in 2020, die weltweit Beachtung gefunden hat, wurde der Name zu Milk Chocolate Roughs geändert. Ein Cafe in Christchurch hat den Namen auch geändert, allerdings haben sie sich für eine Jahreszahl, nämlich 1908 entschieden. Warum gerade diese Jahreszahl gewählt wurde, ist mir nicht ersichtlich. Allerdings finde ich gut, dass der Name geändert wurde, auch wenn der ursprüngliche Name evt. Nicht rassistisch gemeint war. So sehe ich das auch bei Schaumküssen. Und woher „Amerikaner“ ihren Namen haben, frage ich mich auch schon lange…. Aber das ist eine Geschichte für einen anderen Tag.

Zutaten:

Die Zutaten für ca. 9 Brownies mit Walnüssen:

Der Teig besteht aus:

  • 100g Butter
  • 50g Zucker
  • 80g Mehl
  • 15g Kakao
  • 2ml Vanillearoma
  • 30g Cornflakes

Später kommt eine Glasur aus:

  • 80g Puderzucker
  • 5g Kakao
  • 10ml Wasser (ca. 1 EL)
  • 9 Walnusshälften

Zubereitung:

Die Brownies mit Walnüssen sind wirklich kinderleicht zubereitet und absolut anfängerfreundlich:

neuseeländische Brownies mit Walnüssen
  1. Die Butter schmelzen (entweder in einem Topf bei niedriger Temperatur oder in der Mikrowelle).
  2. Den Zucker in die flüssige Butter einrühren.
  3. Mehl, Kakao, Vanillearoma und Cornflakes unterheben, sodass ein homogener Teig entsteht.
  4. Die neuseeländischen Brownies machen, und aus jeweils ca. einem Esslöffel Teig eine Kugel formen. Diese dann etwas flachdrücken und auf das Backblech setzen.
  5. Bei 180°C (Ober-/ Unterhitze) für ca. 10-13 Minuten backen.
  6. Danach auf einem Gitter abkühlen lassen.
  7. Aus Puderzucker, Kakao und Wasser die Glasur anrühren.
  8. Die neuseeländischen Brownies mit der Glasur bestreichen und oben eine halbe Walnuss eindrücken.

Guten Appetit!

Ich freue mich immer über Feedback von euch. Hast du das Rezept nachgebacken? Wie hat es dir geschmeckt? Oder hast du etwas verändert und es war noch besser als das Orginal? Verrate es mir in den Kommentaren oder schicke mir eine Nachricht auf Instagram @judys.foodplanet. Ich freue mich, deine Afghan Biscuits zu sehen.

Übrigens: Wenn du lieber etwas mit Zimt mbacken möchtest, dann empfehle ich dir mein Rezept für Kanelbullar, die schwedischen Zimtschnecken. Damit wird es richtig hyggelig bei dir zuhause.

neuseeländische Brownies mit Walnüssen

Afghan Biscuits- neuseeländische Brownies mit Walnüssen

Judith
Zubereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Frühstück, Gebäck, Kleinigkeit, Nachmittagskaffee, Nachspeise
Küche Neuseeland, Ozeanien
Portionen 9 Stück
Kalorien 208 kcal

Zutaten
  

Für den Teig:

  • 100 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 80 g Mehl
  • 15 g Kakao
  • 2 ml Vanillearoma
  • 30 g Cornflakes

Für die Glasur:

  • 80 g Puderzucker
  • 3 g Kakao
  • 10 ml Wasser
  • 9 Walnusshälften

Anleitungen
 

  • Die Butter schmelzen (entweder in einem Topf bei niedriger Temperatur oder in der Mikrowelle).
  • Den Zucker in die flüssige Butter einrühren.
  • Mehl, Kakao, Vanillearoma und Cornflakes unterheben, so dass ein homogener Teig entsteht.
  • Die neuseeländischen Brownies machen, und aus jeweils ca. einem Esslöffel Teig eine Kugel formen. Diese dann etwas flach drücken und auf das Backblech setzen.
  • Bei 180°C (Ober-/ Unterhitze) für ca. 10-13 Minuten backen.
  • Danach auf einem Gitter abkühlen lassen.
  • Aus Puderzucker, Kakao und Wasser die Glasur anrühren.
  • Die neuseeländischen Brownies mit der Glasur bestreichen und oben eine halbe Walnuss eindrücken.
Keyword backen, einfach, Gebäck
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner